Anliegen

Gewässerausbau

  • Die Herstellung,
  • die Beseitigung
  • oder die wesentliche Umgestaltung

eines Gewässers oder seiner Ufer bedarf der Planfeststellung/Plangenehmigung (§ 68 Wasserhaushaltsgesetz -WHG-).

Zuständig ist die Untere Wasserbehörde.

Die Kontaktaufnahme kann persönlich, schriftlich oder telefonisch erfolgen.

Die vorzulegenden Unterlagen sind abhängig von der Maßnahme.

Bei einem Genehmigungsantrag gemäß § 68 Wasserhaushaltsgesetz sollten die Unterlagen vor Antragstellung mit der Unteren Wasserbehörde abgestimmt werden, da es sich um ein sehr umfangreiches Genehmigungsverfahren handelt.

Zu entrichtende Verwaltungsgebühr:
Die Höhe der Gebühr richtet sich nach der Allgemeinen Verwaltungsgebührenordnung NRW / Gebührensatzung des Oberbergischen Kreises zur Festsetzung von Gebührentarifen in umweltrechtlichen Angelegenheiten.

Zuständige Stellen

Dezernat II - Umweltamt - Privater und kommunaler Umweltschutz - Gewässerschutz
Adresse(n):
Moltkestraße 42
51643 Gummersbach

Ansprechpartner/-innen

Frau Rosemarie Müller
Telefon: 02261 88-6754
Telefax: 02261 88-6740
E-Mail: rosemarie.mueller@obk.de
Zimmer: 10-16