Anliegen

Jugendleiter-Card

Was ist eine Jugendleiter-Card?

Die Jugendleiter-Card (Juleica) ist der bundesweit einheitliche Ausweis für ehrenamtliche MitarbeiterInnen in der Jugendarbeit. Sie dient zur Legitimation und als Qualifikationsnachweis der Inhaber. Zusätzlich soll die Juleica auch die gesellschaftliche Anerkennung für das ehrenamtliche Engagement zum Ausdruck bringen.

Seit Sommer 2009 kann die Juleica bundesweit online beantragt werden. Ab September 2010 hat das Online-Verfahren das schriftliche Antragsverfahren vollständig abgelöst.

Voraussetzungen für den Erwerb einer Jugendleiter-Card

Um die Juleica online beantragen zu können, muss

  • eine Jugendleiterausbildung nach den Richtlinien von NRW absolviert worden sein.
    • Die Jugendleiterinnen und Jugendleiter müssen eine ausreichende praktische und theoretische Qualifizierung für ihre Aufgabe erhalten haben und in der Lage sein, verantwortlich Aktivitäten mit Kindern und Jugendlichen zu gestalten, z.B. eine Gruppe zu leiten.
  • die Teilnahme an einer Erste-Hilfe-Ausbildung (16 Stunden) bescheinigt werden.
  • eine tatsächliche (ehrenamtliche) Tätigkeit in der Jugendarbeit bei einem öffentlichen oder freien Träger nachgewiesen werden.
  • das 16. Lebensjahr vollendet worden sein.
    • In besonders vom Träger begründeten Fällen kann die Card auch für Jugendleiterinnen und Jugendleiter, die erst 15 Jahre alt sind, ausgestellt werden.

Für das Online-Verfahren wird außerdem

  • eine E-Mail-Adresse
  • und ein digitales Portrait-Foto benötigt.

Das Online-Verfahren

Wenn die Voraussetzungen erfüllt sind, kann der Online-Antrag folgendermaßen gestellt werden:

  1. www.juleica.de aufrufen
    Öffne in deinem Internet-Browser www.juleica.de. Direkt auf der Startseite kannst du auf „Hier beantragen” klicken und gelangst dann zum Online-Antrag.

  2. Registrieren
    Bei deinem ersten Online-Antrag musst du dich zunächst registrieren – wenn du dann in drei Jahren die nächste Juleica beantragst, kannst du diesen Zugang erneut nutzen.

    Dafür klickst du auf den Link „registrieren”. Dort gibst du deinen Namen, deine E-Mail-Adresse und das Bundesland an, in dem du lebst und bestätigst die Datenschutzbestimmungen. Außerdem kannst du gleichzeitig einen Account für die Community auf juleica.de beantragen.

  3. der Online-Antrag
    Sobald du dich registriert hast, erhältst du eine E-Mail mit deinem Passwort.
    Mit diesem Passwort und deiner E-Mail-Adresse kannst du dich dann einloggen. Mit einem Klick auf „Antrag stellen” kann es los gehen!
    Acht schnelle Schritte warten auf dich bis zum Absenden des Antrags:

    Schritt 1: Persönliche Daten
    Zunächst gib bitte deine persönlichen Daten wie Adresse, Geburtsdatum usw. an. Bitte achte auf die korrekte Schreibweise, denn diese Daten erscheinen so anschließend auf deiner Juleica!
    Außerdem kannst du hier ein Passbild von dir hochladen. Falls du selber über kein digitales Passbild verfügst, kann dir vielleicht der Jugendverband/die Initative/der Verein helfen, für den du ehrenamtlich tätig bist. Dann lässt du das Bild einfach weg und der Träger lädt eines hoch. Bitte beachte die Hinweise, wie das Bild aussehen sollte.

    Schritt 2: Auswahl des Trägers
    Dann musst du den Träger für den du tätig bist, aus einer Liste auswählen. Dazu gibst du bitte zunächst an, in welchem Bundesland, in welchem Kreis und in welchem Ort du tätig bist.
    In dem Feld „gefundene Träger” findest du jeweils eine Liste der Träger, die es in der gewählten Region gibt.
    Gerade in der Startphase kann es sein, dass noch nicht alle örtlichen Gruppen im System zu finden sind. Dann schau bitte einem im Landkreis nach, ob da dein Kreisverband zu finden ist!
    WICHTIG! Die Kreisjugendpflege oder Kreisverbände sind nur auf der Kreisebene zu finden. Du darfst dann keinen Ort auswählen und musst den Träger bereits nachdem du den richtigen Landkreis gewählt hast in der Auswahlliste anklicken!
    Wenn deine Suche erfolgreich war, wählst du den Träger einfach aus der Liste aus und machst beim nächsten Schritt weiter.
    Falls es deinen Träger in der Liste nicht gibt, hast du eine andere Möglichkeit, die Juleica zu beantragen: Klick auf den Haken „es konnte kein Träger gefunden werden” und gib die E-Mail-Adresse der Person an, die deiner Meinung nach in deinem Verein für die Bearbeitung des Antrages zuständig ist.

    Schritt 3-5: Statistische Angaben
    Dann hast du es auch schon fast geschafft, denn als nächstes Folgen 3 Seiten mit statistischen Fragen. Die Beantwortung ist freiwillig und die Antworten werden ausschließlich anonym durch die Uni Dortmund ausgewertet. Sonst sieht niemand deine Antworten!

    Schritt 6: Datenschutzbestimmung und Selbstverpflichtung
    Damit die Juleica beantragt werden kann, musst du nun noch die Datenschutzbestimmungen und die Selbstverpflichtung akzeptieren.
    In den Datenschutzbestimmungen ist geregelt, wer deine Daten einsehen kann und was diese Träger damit machen dürfen.
    Mit der Selbstverpflichtungserklärung versicherst du, dass alle gemachten Angaben korrekt sind, du über die notwendige Qualifikation verfügst und ehrenamtlich tätig bist. Außerdem musst du die Juleica zurückgeben, wenn du dein Engagement beendest.

    Schritt 7: Kontrolle der Daten
    Kontrolliere nun bitte noch einmal alle Daten. Falls dir noch ein Fehler auffällt, kannst du noch einmal zu den vorherigen Schritten zurück blättern.
    Anschließend klick bitte auf „Antrag stellen”. In dem Moment wird dein Träger automatisch informiert, dass es einen neuen Antrag gibt.

    Schritt 8: Bestätigung und Druckansicht
    Jetzt hast du es geschafft! Das System informiert dich, dass der Antrag erfolgreich abgesendet wurde und du hast die Möglichkeit, dir die Daten noch auszudrucken.

Was passiert, wenn der Antrag abgeschickt wurde?

Wenn der Antrag entsprechend vollständig gestellt ist, wird zunächst der (i.d.R. freie) Träger per E-Mail benachrichtigt, den die/ der Antragsteller/in als den Träger angegeben hat, bei dem sie/ er ehrenamtlich tätig ist. Dieser loggt sich dann ein und genehmigt den Antrag. Anschließend wird der öffentliche Träger, der für den entsprechenden freien Träger zuständig ist, automatisch benachrichtigt und muss den Antrag analog genehmigen. Er beauftragt bei der Genehmigung auch die Druckerei mit der Erstellung der Card.

Wie werden die Karten produziert?

Die Karten werden weiterhin bundeszentral produziert. Der monatliche Bearbeitungsstichtag entfällt. Sobald insgesamt ausreichend viele Anträge für die Druckfreigabe vorliegen, so dass sich der Druck lohnt, werden diese produziert und anschließend verschickt. In der Regel wird dies wöchentlich sein, jedoch unabhängig von der Anzahl der vorliegenden Druckaufträge mindestens einmal in 14 Tagen. Die Produktion dauert maximal fünf Arbeitstage.

Wie läuft der Versand der Juleica?

Eine wesentliche Neuerung ist der direkte Versand der gedruckten Card an den/die Jugendleiter/in. Damit wird nochmals Zeit gespart, so dass die Juleica spätestens drei Wochen nach der letzten Genehmigung bei dem/ der Jugendleiter/in vorliegt.

Was kostet die Card?

Die Kosten pro Card in Höhe von 2,90 € werden vom öffentlichen Träger übernommen. Die bisher pro Auftrag zu entrichtende Abrufpauschale pro Bestellung (10,50 Euro) entfällt mit dem neuen Verfahren. Ebenso sparen die Träger die Portokosten für den Versand der Anträge an die Druckerei und den (Weiter-)Versand der Card vom Träger zu dem/ der Jugendleiterin – es sei denn, es wird eine alternative Lieferadresse angegeben (siehe Frage „Versand“).

Wie lange ist die Karte gültig?

Die Gültigkeitsdauer der Card beträgt drei Jahre. Wenn die Voraussetzungen für die Ausstellung entfallen, verliert die Karte ihre Gültigkeit und ist zurückzugeben. Liegen nach Ablauf der Gültigkeitsdauer die Voraussetzungen für die Erteilung weiterhin vor, kann auf Antrag eine neue Card ausgestellt werden.

Informationen zusammengestellt aus www.juleica.de

Zuständige Stellen

Dezernat III - Kreisjugendamt - Sozialpädagogische Aufgaben
Adresse(n):
Am Wiedenhof 5
51643 Gummersbach

Ansprechpartner/-innen

Frau Heike Haude
Telefon: 02261 88-5159
Telefax: 02261 88-972-5159
E-Mail: heike.haude@obk.de
Zimmer: EG00-EG-01


Herr Jochen Schacht
Telefon: 02261 88-5156
Telefax: 02261 88-972-5156
E-Mail: jochen.schacht@obk.de
Zimmer: EG00-EG-01