Anliegen

Notfallrettung

Notruf 112

Rettungswagen (RTW) dienen der Notfallrettung.
Sie sind zum Herstellen und Aufrechterhalten der Transportfähigkeit von Notfallpatienten vor und während des Transportes bestimmt.

Notfallpatienten sind Personen, die sich infolge von Verletzung, Krankheit oder sonstiger Umstände entweder in Lebensgefahr befinden oder bei denen schwere gesundheitliche Schäden zu befürchten sind, wenn sie nicht unverzüglich medizinische Hilfe erhalten.

Aufgrund der Angaben beim Notruf entscheidet der Mitarbeiter der Feuer- und Rettungsleitstelle des Oberbergischen Kreises, ob ein Notarzt eingesetzt wird. Fährt dieser mit zum Einsatz, wird aus dem RTW ein Notarztwagen (NAW).

Notarzteinsatzfahrzeuge (NEF) sind Personenkraftwagen zur Beförderung der Notärzte. Der Notarzt wird im eigenen NEF zum Unglücksort gebracht (Rendezvous-System).

Wann Rettungsdienst?
    Wann Hausarzt / ärztlicher Notdienst?
Bei
  • Unfall
  • Lebensbedrohung
  • Herzschmerzen (Infarktverdacht)
  • Schlaganfall
  • Lähmung
  • Blutung
  • Verbrennung
  • akute Schmerzen
  • Vergiftung
  • Bewusstlosigkeit
  • Kollaps ...
Rettungsdienst


Telefon 112
Bei
  • einfachen
    Erkrankungen
  • Grippe
  • Fieber
  • Magen-Darm-Infekt
  • Unwohlsein ...

Hausarzt

Außerhalb der Sprechstunden
(in der Regel ab 19.00 Uhr,
Mittwoch und Freitag ab
13.00 Uhr, Samstag, Sonntag
und an Feiertagen
durchgehend) ist der
kassenärztliche
Notdienst
zuständig.

Die Kontaktaufnahme hat ausschließlich über den Notruf 112 zu erfolgen.

Zuständig sind die diensthabenden Mitarbeiter der Kreisleitstelle täglich von 00.00 Uhr bis 24.00 Uhr.

Für die Verwaltung der Kreisleitstelle sind die unten aufgeführten Mitarbeiter zuständig.

Neue Zuzahlungs- und Befreiungsregelungen ab 01.01.2004:

Für jeden Transport muss ein Eigenanteil in Höhe von 10 % der Transportkosten – mindestens jedoch 5,00 € und höchstens 10,00 € - gezahlt werden, wenn kein Befreiungsnachweis der Krankenkasse vorliegt.

Bei Fragen wegen des Befreiungsnachweises wenden Sie sich bitte an Ihre Krankenkasse.

Zu entrichtende Gebühren/Kosten:
Die Gebühren für den Rettungswagen, den Notarzt, das Notarzteinsatzfahrzeug und für An- und Abfahrt des Krankentransportwagens sind festgesetzt in der Gebührensatzung für den Rettungsdienst des Oberbergischen Kreises, die als PDF-Datei abgerufen werden kann.

Zuständige Stellen

Dezernat II - Amt für Rettungsdienst, Brand- und Bevölkerungsschutz - Allgemeine Verwaltung - Kassen- und Rechnungswesen
Adresse(n):
Lockenfeld 12
51709 Marienheide-Kotthausen
Notfallzentrum

Ansprechpartner/-innen

Frau Karin Gießelmann
Telefon: 02261 88-3812
Telefax: 02261 802-222
E-Mail: karin.giesselmann@obk.de


Frau Stefanie Jahn
Telefon: 02261 88-3810
Telefax: 02261 88-972-3810
E-Mail: stefanie.jahn@obk.de