Anliegen

Umschreibung eines Kraftfahrzeuges

Bei Umschreibung eines Kraftfahrzeuges innerhalb des Oberbergischen Kreises sind folgende Unterlagen vorzulegen:

  • Zulassungsbescheinigung Teil II oder, sofern das Fahrzeug vor dem 01.10.2005 zugelassen wurde, der Fahrzeugbrief
  • Zulassungsbescheinigung Teil I oder, sofern das Fahrzeug vor dem 01.10.2005 zugelassen wurde, der Fahrzeugschein bei zugelassenen Fahrzeugen
  • Abmeldebestätigung bei abgemeldeten Fahrzeugen, sofern diese vor dem 01.10.2005 abgemeldet wurden
  • Kennzeichenschilder bei abgemeldeten Fahrzeugen
  • Bei Umschreibung eines noch zugelassenen Fahrzeugs, von einer Stelle außerhalb des Oberbergischen Kreises, sind auch die Kennzeichenschilder vorzulegen.
  • Nachweis über die letzte Hauptuntersuchung (HU) bzw. Sicherheitsprüfung (SP)
  • Versicherungsbestätigung - eVB Nummer
  • Personalausweis oder Reisepass der Halterin bzw. des Halters
  • Vollständig ausgefülltes SEPA-Lastschriftmandat für das Lastschrift-Einzugsverfahren der Kraftfahrzeugsteuer
    Bei abweichendem Kontoinhaber ist die Vorlage des Personalausweises des Kontoinhabers erforderlich.
  • Bei Zulassung des Fahrzeuges durch Dritte:
    Vollständig ausgefüllte und unterschriebene Vollmacht mit gleichzeitiger Erteilung des SEPA-Lastschriftmandates für das Lastschrift-Einzugsverfahren der Kraftfahrzeugsteuer, wenn das Fahrzeug im Auftrag des Fahrzeughalters durch Dritte angemeldet wird. Hierunter fallen auch Anmeldungen durch den Ehepartner, Geschäftsführer, Autohändler, Leasinggesellschaften sowie Verwandte und Bekannte des Fahrzeughalters.
    Außerdem sind folgende Unterlagen vorzulegen:

    Bei handelsregisterlich eingetragenen Gesellschaften:
  • bei Kapitalgesellschaften (UG, GmbH, AG) Handelsregisterauszug und die Gewerbeanmeldung sowie den Personalausweis oder den Reisepass des Geschäftsführers,
  • bei Personengesellschaften (KG, oHG, e. K./ e. Kfr.) Handelsregisterauszug und die Gewerbeanmeldung sowie den Personalausweis oder den Reisepass eines geschäfts- führenden Gesellschafters oder des geschäftsführenden Inhabers
    Bei Einzelunternehmen:
  • Personalausweis oder Reisepass und die Gewerbeanmeldung des Gewerbetreibenden
    Bei Vereinen:
  • Auszug aus dem Vereinsregister und Personalausweis oder Reisepass des Verein Vorsitzenden
    Bei minderjährigen Fahrzeughaltern:
  • schriftliche Einwilligung und Personalausweise bzw. Reisepässe beider Erziehungsberechtigten
    Die Zulassung auf eine minderjährige Person ist grundsätzlich nicht möglich, es sei denn, dass
    • diese Person aufgrund einer Schwerbehinderung die Voraussetzung des § 3a Kraftfahrzeugsteuergesetz erfüllt,

    • oder
    • diese Person aufgrund des Besitzes der für das zulassungspflichtige Fahr-zeug erforderlichen Fahrerlaubnis die Haltereigenschaften für dieses Fahrzeug erfüllen kann.
    Hinweis:
  • Bei Standortwechseln kann das bisherige zugeteilte Kennzeichen übernommen werden.

Die Ummeldung kann persönlich oder durch eine beauftragte Person erfolgen.

Auskünfte können persönlich oder telefonisch erteilt werden.

Für Sie zuständig sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kraftfahrzeug-Zulassung des Straßenverkehrsamtes in Gummersbach und in den Nebenstellen Hückeswagen und Waldbröl.

In Gummersbach befindet sich die Zulassung im Erdgeschoss des Straßenverkehrsamtes. Informieren Sie sich über die Service-Telefonnummern 02261 88-3633, 88-3634 und 88-3668, Fax 02261 88-3681.

Zu entrichtende Gebühren/Kosten:
Die Kosten werden für jeden Einzelfall individuell berechnet.

Zuständige Stellen

Dezernat II - Straßenverkehrsamt - Kfz-Angelegenheiten - Zulassung
Adresse(n):
Gummersbacher Straße 41a
51645 Gummersbach
Straßenverkehrsamt