Anliegen

Vereinsrechtliche Angelegenheiten

Die Anmeldung zur Eintragung eines Vereins (e.V.) in das Vereinsre­gister erfolgt bei dem Amtsgericht, in dessen Bezirk der Verein seinen Sitz hat.

Darüber hinaus kommt bei den

  • Ausländervereinen (das sind Vereine, deren Mitglieder oder Vorstand sämtlich oder überwiegend Ausländer sind)
  • und ausländischen Vereinen (das sind Vereine mit Sitz im Ausland, deren Organisationen oder Tätigkeit sich auf das Bundes­gebiet erstrecken),

die Besonderheit hinzu, dass diese zusätzlich ver­pflichtet sind, sich innerhalb von zwei Wochen nach Gründung bei der für ihren Sitz zuständigen Kreispolizeibehörde anzumelden.

Das gilt auch für Ausländervereine und ausländische Vereine, die sich nicht ins Vereinsregister eintragen lassen.

Jede Änderung sowie die Auflösung des Vereins ist der Kreispolizeibehörde innerhalb von zwei Wochen schriftlich mitzuteilen.

Bei der Eintragung des Vereines ist das persönliche Erscheinen eines Vorstandsmitgliedes zum Beratungsgespräch sinnvoll.
Der Termin sollte telefonisch abgestimmt werden.
Änderungen im Vorstand oder der Vereinssatzung müssen schriftlich mitgeteilt werden.

Für die Bearbeitung ist

  • die Vorlage der Satzung des Vereines,
  • der Niederschrift der Versammlungen oder
  • eine Anzeige aus dem Vereinsregister

erforderlich. Dies gilt sowohl für die Neugründung, jede Änderung und die Auflösung des Vereins.

Die Anmeldung zur Eintragung eines Vereins (e.V.) in das Vereinsre­gister erfolgt bei dem Amtsgericht, in dessen Bezirk der Verein seinen Sitz hat.

Darüber hinaus kommt bei den

  • Ausländervereinen (das sind Vereine, deren Mitglieder oder Vorstand sämtlich oder überwiegend Ausländer sind)
  • und ausländischen Vereinen (das sind Vereine mit Sitz im Ausland, deren Organisationen oder Tätigkeit sich auf das Bundes­gebiet erstrecken),

die Besonderheit hinzu, dass diese zusätzlich ver­pflichtet sind, sich innerhalb von zwei Wochen nach Gründung bei der für ihren Sitz zuständigen Kreispolizeibehörde anzumelden.

Das gilt auch für Ausländervereine und ausländische Vereine, die sich nicht ins Vereinsregister eintragen lassen.

Jede Änderung sowie die Auflösung des Vereins ist der Kreispolizeibehörde innerhalb von zwei Wochen schriftlich mitzuteilen.

Bei der Eintragung des Vereines ist das persönliche Erscheinen eines Vorstandsmitgliedes zum Beratungsgespräch sinnvoll.
Der Termin sollte telefonisch abgestimmt werden.
Änderungen im Vorstand oder der Vereinssatzung müssen schriftlich mitgeteilt werden.

Für die Bearbeitung ist

  • die Vorlage der Satzung des Vereines,
  • der Niederschrift der Versammlungen oder
  • eine Anzeige aus dem Vereinsregister

erforderlich. Dies gilt sowohl für die Neugründung, jede Änderung und die Auflösung des Vereins.

Zuständige Stellen

Landrat - Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis Direktion Zentrale Aufgaben (ZA)
Adresse(n):
Hindenburgstraße 40
51643 Gummersbach