Anliegen

E-Kennzeichen

Folgende Fahrzeuge können ein E-Kennzeichen erhalten:

  • reine Batterie-Elektrofahrzeuge
  • Brennstoffzellen-Fahrzeuge
  • Plug-in-Hybrid-Fahrzeuge, die höchstens 50 g CO2/km ausstoßen oder eine rein elektrische Mindest-Reichweite von 40 km haben.
    (Für Fahrzeuge mit Erstzulassung bis einschl. 31.12.2017: 30 km)

Folgende Fahrzeugklassen sind berechtigt, ein E-Kennzeichen zu führen:

  • Klasse M1 (Pkw)
  • Klasse N1 (Lkw bis 3,5 t zulässige Gesamtmasse)
  • Klasse L3e und Klasse L4e (Kräder mit einer Höchstgeschwindigkeit > 45 km/h)
  • Klasse L5e (dreirädrige Fahrzeuge mit einer Höchstgeschwindigkeit > 45 km/h)
  • Klasse L7e (vierrädrige Fahrzeuge mit einer Gesamtmasse bis 400 oder 550 kg)

Die Voraussetzungen für die Zuteilung eines E-Kennzeichens müssen Sie nachweisen mit

  • der EG-Übereinstimmungs-Bescheinigung (COC-Papier)
  • oder der Datenbestätigung des ABE-Inhabers
  • oder der Einzelgenehmigung des Fahrzeuges.

Hinweise

  • Fahrzeuge mit E-Kennzeichen benötigen eine grüne Umwelt-Plakette.
  • Bei der Kombination mit einem Saisonkennzeichen steht das E direkt hinter der Erkennungsnummer.

Kontakt:
Telefon: 02261 88-3633
E-Mail: zulassung@obk.de

Zuständige Stellen

Dezernat II - Straßenverkehrsamt - Kfz-Angelegenheiten - Zulassung
Adresse(n):
Gummersbacher Straße 41a
51645 Gummersbach
Straßenverkehrsamt