Anliegen

Abwasserbeseitigung - privater Bereich -

Dezentrale Abwasserbeseitigung für Hausgrundstücke ohne Anschluss an die öffentliche Kanalisation.

Hierfür bieten sich verschiedene Verfahren an:

Da mit der Nutzung einer Hauskläranlage eine Gewässerbenutzung verbunden ist, muss vor der Errichtung der Anlage ein wasserrechtliches Erlaubnisverfahren gemäß den Vorschriften des Wasserhaushaltsgesetzes durchgeführt werden

Die Kontaktaufnahme kann persönlich, telefonisch oder schriftlich erfolgen.

Sofern

  • eine wasserrechtliche Erlaubnis und
  • eine Genehmigung zum Bau und Betrieb einer Abwasseranlage gemäß § 58 Landeswassergesetz

beantragt werden soll, kann ein entsprechender Antragsvordruck mit Auflistung der erforderlichen Unterlagen angefordert werden.

Der Antragsvordruck steht als Word-Dokument zum Ausfüllen zur Verfügung.

Die Zuständigkeiten sind nach Städten und Gemeinden wie folgt aufgeteilt:

  • Bergneustadt, Gummersbach, Lindlar, Marienheide und Wiehl - Telefon 02261 88-6774
  • Engelskirchen, Morsbach, Nümbrecht, Reichshof, Hückeswagen und Waldbröl - Telefon 02261 88-6772
  • Radevormwald und Wipperfürth - Telefon 02261 88-6771

Zu entrichtende Verwaltungsgebühr:
Die Höhe der Gebühr richtet sich nach der Allgemeinen Verwaltungsgebührenordnung NRW / Gebührensatzung des Oberbergischen Kreises zur Festsetzung von Gebührentarifen in umweltrechtlichen Angelegenheiten.

Zuständige Stellen

Dezernat II - Umweltamt - Privater und kommunaler Umweltschutz - Gewässerschutz
Adresse(n):
Moltkestraße 42
51643 Gummersbach

Ansprechpartner/-innen

Herr Christoph Alteweier
Telefon: 02261 88-6772
Telefax: 02261 88-6740
E-Mail: christoph.alteweier@obk.de
Zimmer: 10-04


Frau Violetta Binienda
Telefon: 02261 88-6774
Telefax: 02261 88-6740
E-Mail: violetta.binienda@obk.de
Zimmer: 10-04


Herr Rolf Bruchhaus
Telefon: 02261 88-6771
Telefax: 02261 88-6740
E-Mail: rolf.bruchhaus@obk.de
Zimmer: 10-17